Freitag, 7. Dezember 2012

Schneeflöckchen, Weißröckchen. . .

. . . wann kommst Du geschneit? 

Na heute! Hier schneit es schon den ganzen Tag und das passt super zu meinen zwei Karten die ich Dir gerne zeigen möchte. Das baiblaue Designerpapier mit den kleinen Schneeflocken aus dem Set "Winterzeit" kam bei beiden Exemplaren zum Einsatz und kommt super zur Geltung in Verbindung mit Anthrazit und dem weißem Pergamentkarton. Eine sehr edle Kombi, wie ich finde.


Für die erste Variante wurden aus dem Farbkarton in Glanzweiß, die hübschen Schneeflocken mit der Big Shot ausgestanzt. Das durfte auf dem Workshop jede Teilnehmerin selbst übernehmen um einmal "das Baby" zu testen. Unterschiedlich große Kreise in Baiblau und silbernem Glitzipapier waren schnell gestanzt und alles wurde mit einer kleinen Klammer fixiert. Das "Merry Cristmas" stammt aus dem Stempelset "Greetings of the Season" und wurde in Anthrazit auf das Transparentpapier gestempelt. Dann musste alles nur noch aufeinander gesetzt werden und schon war das erste Projekt fertig.

 Zu Beginn warf eine Teilnehmerin ein, die Karte sei ja sehr schön, aber sie müsse bestimmt 20 Weihnachtskarten machen...wie lange sie denn daran sitzen solle? Im Nachhinein war sie begeistert wie schnell und einfach es dann doch ging und meinte: "Ja ohne diese Sachen kann ich jetzt glaube ich nicht mehr leben". Na, willkommen im Club, ich doch auch nicht, hihi.


Die zweite Karte erklärt sich im Prinzip von allein, denke ich. Der Textstempel stammt aus dem Set "Ein Jahr voller Grüße". Dieser wurde ebenfalls wieder auf das Pergamentpapier gesetzt. Da man dieses Papier schlecht kleben kann (da es schnell durchleuchtet), habe ich es einfach von hinten gegen den farbigen Tonkarton geklebt und anschließend unsichtbar aufgeklebt.

Hier noch einmal beide Karten zusammen. Ein hübsches Set, oder? 


Mal sehen wer in diesem Jahr eine der Karten erhält. Bislang habe ich immer für alle Verwandte, Freunde und Bekannte die gleichen Karten gefertigt (verrückt wie ich bin, immer passend zur jährlich wechselnden Weihnachtsdeko). Da ich in diesem Jahr aber so viele verschiedene Kreationen im Kopf habe und schon so unterschiedliche Grußkarten entstanden sind, wird es wohl auf gemischte Weihnachtsgrüße von der Familie Rademacher hinaus laufen. Auch mal schön, oder?

Ich wünsche Dir einen kuscheligen und gemütlichen Freitag! Viele liebe Grüße und bis ganz bald!

Anke 

Kommentare:

  1. Na mehr Schneeflocken gehen heute wirklich nicht. Das die Teilnehmer von den Karten begeistert waren kann ich gut verstehen.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Anke,
    oh deine Karten sind wieder trau,haft schön. Ich liebe ja die Farbkombi und Glitzersterne und schneeflocken und überhaupt. Schnee liegt schon seit 3 Tagen bei uns und meine Kleine hasst schnee und lässt sich durch nichts überzeugen, dass das doch eigentlich was tolles ist. Dieses jahr habe ich über 70 Weihnachtskarten gemacht und bei der Menge habe ich mich dazu entschieden 4 verschiedene Typen zu machen. War bei derMasse und der verbleibenden Zeit einfach nicht anders machbar
    GLG und habt ein schönes Wochenende
    Tascha

    AntwortenLöschen