Donnerstag, 10. Januar 2013

Ein Teebeutelbuch

Im Dezember fragte mich Sarah, die Gastgeberin eines Workshops, nach einer Anleitung zu einem sogenannten "Teebeutelbuch". Bei ihrer Reise durch das "www" hatte sie solch ein Buch gesehen, jedoch keine passende Anleitung dazu gefunden. Bislang hatte ich selbst noch keins gewerkelt, machte mich zwischen den Jahren aber mal auf die Suche und fand diese Anleitung bei der lieben Daniela. Den Link dazu habe ich direkt an Sarah weitergeleitet, wollte mich jedoch auf alle Fälle auch einmal selbst daran versuchen. 

Dieses Exemplar ist dabei rausgekommen:


  
Der Grundcardstock ist in Mango, einer der In Colors 2012-2014, gehalten. Das harmoniert so toll mit dem Designerpapier aus der SAB 2013. Ich habe das Buch mit einem Klettpunkt (Kletti) verschlossen.

Jetzt musste vorne noch was drauf, ohne war es doch noch ein wenig "nackig". Da fiel mir mein Stampin' Around Rad "Take a sip" wieder ein. Bislang böse vernachlässigt, kam es jetzt zum Einsatz und das Ergebnis gefällt mir richtig gut. Einmal abrollen und fertig. So ist dann die Banderole entstanden, die das Buch umschließt und ebenfalls vorne mit einem Kletti zusammengehalten wird.


Die unterschiedlichen Tassen auf der Banderole habe ich mit Hilfe des mittleren Wassertankstiftes bunt ausgemalt. Mit diesem Stift nimmt man ein wenig Stempelfarbe auf und kann die Stempelmotive wunderbar colorieren. Das ergibt dann einen schönen Aquarelllook. Das coole daran ist, dass man die Farben zwischendurch ruhig wechseln kann. Einfach so lange auf einem Schmierzettel oder Ähnliches malen, bis keine Farbe mehr in der Stiftspitze ist und dann ab in die nächste Farbe damit. 

Vorne, über den Verschluss der Banderole habe ich noch einen Spruchstempel aus dem Set "Friendly Phrases" gesetzt, welches ich mir neu zugelegt habe, da das Set "A Word for You" bei mir so häufig in Gebrauch ist. Der Schrifttyp sagt mit einfach sehr zu.



Innendrin warten vier meiner derzeit liebsten Teesorten: Marokkanische Minze (Winke winke Melli), Spanische Orange, Orientalischer Gewürztee und Indischer Chai. Allesamt von Teekanne. Momentan ist finde ich noch Teewetter. Ich mag gerne Tee, trinke diesen jedoch eher in den kalten Monaten. Ansonsten greife ich doch zu einem leckeren Latte Macchiato, Cappuccino oder Espresso Macchiato. Egal was, Hauptsache mit Koffein und viel Milch. Ach und ein paar kleine Giottos lasse ich mir dazu auch gerne gefallen;-).


So, nun muss ich aber wieder ab zur Arbeit, meine Mittagspause ist um! Es nützt ja nichts, irgendwie muss das Geld für meine nächste Bestellung ja auch verdient werden. Och, ich würde jetzt auch gerne ein Runde stempeln aber na ja. 

Viele liebe Grüße
Anke

Kommentare:

  1. Ich bin ja eine alte Teenase und daher liebe ich einfach Dein Teebeutelheft und das neue Designpapier... das hätte ich wohl ach gern als Tapete hier im Bastelreich an einer Wand :o)
    GLG
    Tascha

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Anke!
    Dein Teebeutelbuch ist toll geworden :). Auch ich habe vor kurzem genau nach der Anleitung eins gebastelt ;). Das neue DP ist toll! Liebste Grüsse
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Wow, total schön! Ich bin zwar keine Teetrinkerin (dafür geht jederzeit ein leckerer Kaffee), aber bei so einem tollen Teebeutelbuch könnte ich glatt schwach werden! Das Set 'A word for you' steht auch ganz oben auf meiner Haben-Wollen-Liste....die Schrift ist einfach schön!
    Ganz liebe Grüße, Dina

    AntwortenLöschen
  4. Huhu Anke,
    tolles Teebeutelbuch in knalligen Farben. Ganz Klikaklaka-like. ;)

    Ich bin keine Teebeutel-Teetrinkerin. Bei uns gibt es immer Shuyao-Tee. Vielleicht werkel ich das Buch aber mal irgendwann zum Verschenken. Selbst bebastelt man sich ja auch eher selten oder?

    LG,
    Anne

    AntwortenLöschen
  5. Jau Marokkanische Minze geht immer ! Und so schön verpackt immer gerne.
    LG
    melli

    AntwortenLöschen
  6. Muss auch mal die Version vom teebeutelbuch probieren... Sehr schön!
    Lg petrissa

    AntwortenLöschen
  7. Hallo Anke,
    das Teebeutelbüchlein sieht echt tolle aus!

    LG, Lidia

    AntwortenLöschen