Sonntag, 27. Januar 2013

Wickelarmbänder nebst Verpackung - selbst gemacht!

Da ich einige Nachfragen zur Erstellung meiner "Wickelarmbänder im SU-Look" erhalten habe, gibt es hier heute (hihi noch ist ja Wochenende) die Anleitung dazu. Ebenfalls möchte ich Dir gerne zeigen, wie ich die passende Verpackung dazu gemacht habe. Es ist wirklich beides ganz easy, Du wirst sehen.

Für das Wickelarmband schneidest Du Dir einen 5 cm breiten Streifen Stoff zurecht. Aus den Stoffstücken von Stampin' Up! die eine Größe von 68,8 cm x 45,7 cm haben, schneidest Du diesen Streifen an der kurzen Seite ab. (Somit könntest Du 9 Armbänder aus einem Stück erstellen aber wer will das schon, außer man möchte viele liebe Leute damit beschenken...). Am besten den Stoff vorher bügeln, dann gelingt es einfacher und es wird schön gerade.


Dann legst Du den Stoff rechts auf rechts, so dass Du ein langes doppeltliegendes Band hast. Das Band sollte, wenn es fertig ist, ca. 2 cm breit sein, somit nähst Du einen 0,5 cm breiten Rand ab. Einfach einmal geradeaus nähen und fertig. 


Dann muss man den "langen Schlauch" wieder auf rechts krempeln. 


Mensch habe ich mir bei dem ersten Band einen abgefriemelt. Das hat ewig gedauert und hätte mir meine Schwiegermutter nicht einen super Trick verraten, hätte ich wohl keine 25 Stück davon gemacht. Aber wenn Du an der einen Seite oben eine Sicherheitsnadel befestigst und diese dann durch den langen Schlauch schiebst, geht das ratz fatz. 



Gut, das Ding ist anschließend total knuffelig aber Du bügelst es einfach wieder glatt.


Nachdem Du das gemacht hast, nähst Du das Band mit einem farblichen passenden Garn an beiden Enden zu und fertig ist das Band auch schon.


Jetzt kannst Du es nach Herzenslust mit kleinen Anhängern (Charms) versehen. Wenn Du in Bocholt wohnst, kann ich dir empfehlen dafür mal bei "Kambai" vorbei zu schauen. Der Stefan hat eine große Auswahl an tollen Perlen, Anhängern und und und aber auch die liebe Catrin von Zier-Art hat ganz viele tolle Sachen dafür, setzte Dich doch einfach mit ihr in Verbindung oder besuche sie einmal in ihrem Atelier in Bottrop.

Die von mir ausgewählten Anhänger habe ich an kleinen Silberringen befestigt und dann einfach auf das Band aufgefädelt. Das kann man ganz nach Lust und Laune gestalten. Wie gesagt, ich hatte ursprünglich noch einen tollen Verschluss dafür vorgesehen, habe davon leider so kurzfristig aber nicht mehr ausreichend auftreiben können. Jetzt muss man das Band halt einfach knoten. Durch weitere Knoten kann man das Band in der Länge variieren. Das ist vielleicht zum verschenken auch sinnvoller, da ja jeder eine andere Länge benötigt. 


Et voila! 


Für die Verpackung teilst Du ein DIN A4 Farbkarton an der kurzen Seite bei 10,5 cm in zwei gleich große Streifen. Somit kannst Du zwei Verpackungen aus einem Bogen Papier erstellen. Einen Streifen legst Du dann quer auf Dein Falzbrett mit der metrischen Falzschablone und falzt bei 10,5 cm.


Dann drehst Du das Stück und legst es anders herum quer auf das Falzbrett und falzt bei 5,25 cm und bei 16,00 cm. Das ist dank des Simply Scored Falzbrettes echt "pippeleicht"!


Dann rundest Du alle vier Ecken des Streifens mit Hilfe des Eckenabrunders ab. In meinem Fall habe ich die Verpackung noch ein wenig verschönert. Hierfür habe ich Farbkarton in Anthrazit und entsprechendes Designerpapier in den folgenden Maßen zugeschnitten und ebenfalls auch an zwei Seiten jeweils abgerundet.

Farbkarton:  9,5 cm x 9,5 cm; 9,5 cm x 4,25 cm 
Designerpapier:  8,5 cm x 8,5 cm; 8,5 cm x 3,25 cm


 Innen drin habe ich eins von den Zellophantütchen von Stampin' Up! befestigt. Darin kommt das Armband schön zur Geltung und mit den Maßen 10,2 cm x 15,2 cm passt es genau in die Verpackung. 


Vorne noch ein Anhänger dran und schon ist auch die Verpackung fertig.


So, dass war es auch schon. Falls Du noch Fragen dazu hast oder Dir beim nach werkeln irgendetwas auffällt, melde Dich bitte gerne bei mir. 

Ich wünsche Dir noch einen schönen Abend und morgen einen schönen Start in die neue Woche! Ab Freitag gilt der Frühjahr-/Sommerkatalog! Yippie!

Viele liebe Grüße
Anke

PS. Ein großes "Hello & Welcome" geht heute an Dich, liebe Caro. 
Schön, dass Du dabei bist! Ich freu mich!

Kommentare:

  1. Hi Anke! Sehr, sehr schön sind sowohl die Bänder (bin ja selber stolze Besitzerin eines roten Bandes ;) ) als auch die Verpackung! Werde mich bestimmt an beides mal herantrauen!! Danke, dass du es mit uns teilst... Vlg Nicole

    AntwortenLöschen
  2. Tolle Anleitung...beides tolle Teile...danke fürs zeigen:)
    Lg petrissa

    AntwortenLöschen
  3. Hallo, Anke! Das Armband ist so cool! So hab´ ich SU immer bei mir! Lieben Dank für das Band und die tolle Anleitung! Schönen Abend - Bine

    AntwortenLöschen
  4. Das mit der Verpackung haut ja hin , aber das mit dem Nähen überlasse ich doch lieber anderen die es einfach raus haben. Und wie gut das ich so einige kenne die so schöne Sachen nähen können.
    LG Helga

    AntwortenLöschen
  5. Hallo Anke, vielen Dank für die tolle Anleitung. Sieht wirklich toll aus das Armband und die Verpackung, super!
    LG Silke

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Anke!
    Auch ich sage Danke für die Anleitung. Sie liest sich gut und ich denke man kann sie dadurch auch ganz leicht umsetzen. Werde es auf jedenfall in nächster Zeit mal ausprobieren und dir dann berichten ob es geklappt hat. Ich muss mir nur noch Anhänger besorgen. Wünsche dir eine ganz tolle erlebnisreiche Woche, viel Spaß beim Start der sale-a-bration und natürlich auch Erfolg!
    LG Verena

    AntwortenLöschen